Kultur : NACHRICHT

Krach mit Suhrkamp:

Reich-Ranicki wechselt den Verlag

Marcel Reich-Ranicki hat seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Suhrkamp Verlag im Streit mit Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz aufgekündigt. Für eine sechsbändige Serie über große Autoren wechselt er nach Hamburg zu Hoffmann & Campe. Deren erster Band „Mein Schiller“ soll aber noch in dem zu Suhrkamp gehörenden Insel Verlag erscheinen. Reich-Ranicki erklärte, er habe Ulla Unseld-Berkéwicz gebeten, auch den Schiller-Band freizugeben. Die Verlegerin habe sich aber mit Hinweis auf den Vertrag geweigert. „Mit ihr zu tun zu haben, ist eine Qual“, sagte der Literaturkritiker. „Ich bin ein älterer Mensch. Ich brauche keine Kräche. Aber sie braucht sie“. Gleichzeitig lobte der 88-Jährige die Zusammenarbeit mit Berkéwiczs 2002 gestorbenem Ehemann Siegfried Unseld. Nach Schiller sind Bände über Heine, Lessing, Kleist, Büchner und Kafka geplant. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben