Kultur : NACHRICHT

Ketterer Kunst zieht um in

neues Münchner Auktionshaus

Am 29. November eröffnet das Auktionshaus Ketterer Kunst sein neues Domizil in München und stellt zur Besichtigung auch das Spitzenlos der kommenden Premieren-Auktionen (3. & 4. Dezember) vor: Emil Noldes auf 800 000-1 200 000 Euro geschätztes Gemälde „Landschaft“ von 1909. Der neue Auktionssaal von Ketterer grenzt unmittelbar an die Neue Messe München, es gibt, neben großen Ausstellungsflächen, eine Lounge mit Lesebereich und ein 23 Meter breites Kunstschaufenster. Vor der Versteigerung von Kunst nach 1945 findet bei Ketterer am 4. Dezember ab 17.30 Uhr die Sonderauktion „Sammlung Stiftung Kunst und Recht“ statt: 23 Arbeiten von Malern des Informel und mit Schätzwerten zwischen 2000 und 250 000 Euro werden zum halben Schätzpreis aufgerufen; darunter ein Bild von Emil Schumacher. Ausgewählte Lose sind bei Ketterer Kunst in Berlin vom 22.-28. November jeweils von 11-19 Uhr (Fasanenstr. 70) zu sehen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar