Kultur : NACHRICHT

Neue Schwerpunkte auf der Madrider Kunstmesse Arco

Die große spanische Kunstmesse Arco eröffnet am 17. Februar mit einem Schwerpunkt auf Los Angeles, der „Metropole des 21. Jahrhunderts“. Hinter dem neuen Fokus auf insgesamt 17 Galerien dieser Stadt steht die Idee, auf internationaler Ebene das möglichst übergreifende Bild einer ganzen Szene zu liefern. Der Bereich hat ein kuratorisches Konzept – genau wie die 34 Einzelschauen der „Solo Projects“ mit eher experimentellen Arbeiten. Die übrigen Messeflächen teilen sich 220 Galeristen aus 25 Ländern. Aus Berlin reisen in diesem Jahr Thomas Schulte, Kai Hilgemann, Kuckei und Kuckei, die Kunstagenten, Michael Janssen , die DNA Galerie sowie DAM Berlin an. Die Arco in Madrid dauert bis 21. Februar und findet bereits zum 29. Mal statt. tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar