Kultur : NACHRICHT

Jury: Keine Senatsförderung mehr für die Berliner Tribüne

Eine sechsköpfige Fachjury hat der Berliner Kulturverwaltung Vorschläge für die Basisförderung der freien Theater- und Tanzszene im Zeitraum 2009/2010 vorgelegt. Die zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro jährlich sollen unter 32 Antragstellern aufgeteilt werden. Dabei will die Jury einen Akzent auf „innovative Ansätze“ legen und vor allem „junge Formationen“ unterstützen. Die Basisförderung diene nicht der „Bestandssicherung etablierter Gruppen“. Darum soll künftig die Tribüne keine Mittel mehr erhalten, weil das Haus nach der Jurymeinung kein überzeugendes künstlerisches Konzept vorlegen konnte. Auch das Orphtheater soll keine Förderung mehr erhalten, die Unterstützung für Hans Wurst Nachfahren soll heruntergefahren werden. Die endgültige Förderentscheidung trifft das Berliner Abgeordnetenhaus. F. H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar