Kultur : NACHRICHT

-

Rapper Sniper freigesprochen:

Lied war kein Mordaufruf

„Wir sind alle heiß darauf, die Minister und Faschos auszulöschen“, singt die französische Rap-Gruppe Sniper. Das Pariser Innenministerium sah darin eine Aufforderung zu Mord an Staatsbeamten und verklagte die Musiker. Ihnen drohten bis zu fünf Jahre Haft und 45 000 Euro Bußgeld. Doch das Berufungsgericht von Rouen hat Sniper am Mittwoch in zweiter Instanz freigesprochen. Die Platte „France“ wurde seit 1999 mehr als 250 000 Mal verkauft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben