Kultur : NACHRICHT

-

Opernintendanten

kritisieren Wowereit

Die Intendanten Gérard Mortier (Paris), Peter Ruzicka (Salzburg) und Andreas Mölich-Zebhauser (Baden-Baden) haben Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit in der Opernfrage zu einem Kurswechsel aufgefordert. „Die drei Häuser müssen unter eine künstlerische Leitung“, sagte Mölich-Zebhauser der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Mortier plädiert für die schnelle Zusammenlegung von Deutscher Oper und Staatsoper. Um die Opernstiftung zu retten, schlagen Ruzicka und Mölich-Zebhauser einen Runden Tisch vor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben