Kultur : NACHRICHTEN  

„Wo die wilden Kerle wohnen“ erobert die US-Kinos

Die Verfilmung von Maurice Sendaks legendärem Kinderbuch „Wo die wilden Kerle wohnen“ hat in den USA die Kinocharts gestürmt. Die 90-Millionen-DollarProduktion, an der Regisseur Spike Jonze fünf Jahre gearbeitet hat, spielte am ersten Wochenende 32,5 Millionen Dollar ein. Jonze stand vor der Herausforderung, die zwar reich bebilderte, aber nur neun Zeilen lange Geschichte von 1963 für die Leinwand umzusetzen. Er kombinierte dafür Live-Szenen, in denen unter anderem Catherine Keener und Mark Ruffalo auftreten, mit Computer-Animation und Puppenspiel. Einige Kritiker beurteilten den Film als zu beängstigend für ein junges Publikum. In Deutschland kommt der Film am 17. Dezember in die Kinos. dpa/Tsp

Trotz Preiserhöhung: Bayreuther Festspiele 2010 ausverkauft

Die Richard-Wagner-Festspiele 2010 sind bereits jetzt ausverkauft. Zum Beginn des Vorverkaufs überstieg die Zahl der Bestellungen das Platzangebot wieder um ein Vielfaches, sagte FestspielSprecher Peter Emmerich. An der hohen Nachfrage hat auch die Preisanhebung nichts geändert. Die teuersten Karten kosten jetzt 280 statt bisher 225 Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar