NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Dirigent Mariss Jansons erkrankt: Nelsons springt ein

Der Chefdirigent von Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Lette Mariss Jansons (67), fällt die nächsten Wochen wegen Krankheit aus. Er muss sich nach Angaben des Bayerischen Rundfunks vorzeitig einer bereits länger geplanten Operation unterziehen und für mehrere Wochen seine Arbeit unterbrechen.  Von den Absagen betroffen ist unter anderem das Debüt von Jansons an der Wiener Staatsoper als Dirigent der Bizet-Oper „Carmen“ am 3. Mai mit Anna Netrebko. Für ihn soll nun sein Schüler und Landsmann Andris Nelsons am Pult stehen. Der 31-Jährige gilt als einer der wichtigsten Dirigenten der jungen Generation. Seine nächsten Konzerttermine mit dem BR-Symphonieorchester Ende Juni wird Jansons jedoch wieder wahrnehmen können, wie ein Sprecher des Orchesters am Montag mitteilte. dpa

Kölner Stadtarchiv bezieht

neue Räume

Mehr als ein Jahr nach dem Einsturz des Historischen Archivs in Köln erhalten die 60 Mitarbeiter bessere Arbeitsbedingungen. Am Freitag beziehen sie für mehrere Jahre neue Räume am Heumarkt in der Kölner Altstadt, wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte. Bislang hatten die Mitarbeiter sehr beengt im Verwaltungsrathaus gearbeitet. In dem neuen Ausstellungsraum informiert das Historische Archiv über das Schicksal seiner Bestände, den Stand von Identifikation und Restaurierung und zeigt einzelne Archivalien. Als zweites Provisorium des Historischen Archivs entsteht im Stadtteil Porz das Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum. Die Werkstätten sollen in der zweiten Jahreshälfte fertiggestellt sein. Der Neubau des Stadtarchivs soll bis 2014 entstehen. ddp

Nietzsche-Werke als Datenbank

im Internet

Der Berliner Verlag De Gruyter stellt die wissenschaftlichen Editionen der Werke und Briefe des Philosophen Friedrich Nietzsche (1844-1900) ins Internet. Neben etwa 70 Bänden können Nutzer ab Oktober mehr als 80 Monografien und Referenzwerke sowie das Nietzsche-Wörterbuch und alle 38 Jahrgänge der Nietzsche-Studien abrufen. Insgesamt gehe es um mehr als 100 000 Buchseiten. Die Datenbank ist kostenpflichtig. dpa

Literaturpreis für Grossman und seine Übersetzerin

Der mit 40.000 Euro dotierte AlbatrosPreis der Günter-Grass-Stiftung wird an diesem Sonntag an den israelischen Autor David Grossman und seine Übersetzerin Anne Birkenhauer verliehen. Der Schriftsteller bekommt die Auszeichnung für seinen Roman „Eine Frau flieht vor einer Nachricht“, der im vergangenen Jahr erschienen ist. Der Preis wird am Sonntag im Bremer Rathaus überreicht. Die Laudatio soll der ehemalige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier halten. epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben