NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Neumann: „Nofretete

bleibt in Berlin!“



Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat ägyptische Forderungen nach einer Rückgabe der Nofretete zurückgewiesen. „Die Büste der Nofretete bleibt in Berlin!“, erklärte Neumann am Mittwoch. Das Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum Berlin sei im Jahr 1913 im Rahmen einer Fundteilung rechtmäßig durch die Deutsche Orientgesellschaft und später durch den preußischen Staat erworben worden, betonte Neumann. „Dies ist mit Dokumenten zweifelsfrei belegt. Rechtsansprüche Ägyptens auf Rückgabe der Nofretete entbehren daher jeder Grundlage.“ Der ägyptische Antikenchef Zahi Hawass fordert seit Jahren, dass Deutschland die mehr als 3000 Jahre alte Büste an sein Land zurückgibt. Am vergangenen Donnerstag hatte er angekündigt, es werde in Kürze einen offiziellen Auslieferungsantrag geben. dpaNEUES MUSEUM]

Umbau des Schiller Theaters

wird teurer als geplant

Der Umbau des Berliner Schillertheaters zum Ausweichquartier für die Staatsoper Unter den Linden wird teurer als geplant. Senatsbaudirektorin Regula Lüscher sprach am Mittwoch von Gesamtkosten in Höhe von 26,2 Millionen Euro. Ursprünglich waren 20 Millionen Euro eingeplant. Als Gründe nannte Lüscher bei einer Baustellenbesichtigung durch den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses, dass Brandschutz- und andere technische Anlagen umfangreicher erneuert werden mussten als gedacht. Das Theater an der Bismarckstraße wird bis 2013 von der Staatsoper genutzt, während das Gebäude Unter den Linden saniert wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben