NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Intendant Andreas Mölich-Zebhauser bis 2019 in Baden-Baden

Der Baden-Badener Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser bleibt in der Kurstadt. Wie die Kulturstiftung Festspielhaus am Donnerstag mitteilte, wurde der Vertrag des 57-Jährigen bis zum Jahr 2019 verlängert. Der Kulturmanager, der das größte deutsche Opernhaus seit 1998 leitet und aus den roten Zahlen gebracht hat, war unter anderem als Salzburger Festspiel-Intendant im Gespräch. Mölich-Zebhauser entschied sich aber für die Weiterentwicklung des ersten privat finanzierten Opernhauses in Europa. „Ich kann mir kein aufregenderes Haus vorstellen“, sagte er am Donnerstag in Baden-Baden. Zugleich kündigte er eine stärkere internationale Ausrichtung in den kommenden Jahren an. dpa

Filmpreis für Moritz Bleibtreu

Moritz Bleibtreu (38) erhält den Preis für Schauspielkunst in Ludwigshafen. Die Auszeichnung wird am 18. Juni beim Festival des deutschen Films vergeben. Nach der Verleihung wird Oskar Roehlers umstrittener Film „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ gezeigt, in dem Bleibtreu den NS-Propagandaminister Joseph Goebbels spielt. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Hannelore Elsner, Nina Hoss

und Klaus Maria Brandauer. Bleibtreu glaube man „den knallharten Gangsterkönig ebenso wie den Jungen auf der Suche nach einem kleinen Fetzen Glück“. Sein liebstes Rollenfach sei der junge Rebell, so die Festivalleitung am Donnerstag. Das Festival ist dem deutschsprachigen Film gewidmet und erlebt in diesem Jahr seine sechste Auflage. Im Wettbewerb um den mit 50 000 Euro dotierten Filmkunstpreis sind 13 Produktionen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben