NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verschollener Film von John Ford aufgetaucht

Ein verloren geglaubtes Frühwerk des mit Western wie „Der schwarze Falke“ und „Rio Grande“ berühmt gewordenen Regisseurs John Ford (1894–1973) ist in Neuseeland aufgetaucht. Der 1927 entstandene Stummfilm „Upstream“ („Flussaufwärts“) war im Bestand des neuseeländischen Filmarchivs gefunden worden, wie die National Film Preservation Foundation in San Francisco mitteilte. Zu ihren Direktoren gehört auch Martin Scorsese. Fords Film und 74 weitere US-Werke, die bis ins Jahr 1898 zurückreichen und in ihrer Heimat nicht mehr aufzufinden sind, werden nun in Zusammenarbeit der beiden Organisationen restauriert und öffentlich zugänglich gemacht. Die Filme seien eine Zeitkapsel der US-Filmproduktion in den 1910er und 20er Jahren, hieß es. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben