NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schauplatz der Nürnberger Prozesse

soll Weltkulturerbe werden

Der Gerichtssaal der Nürnberger Prozesse soll nach Wunsch der Stadt Nürnberg zum Unesco-Weltkulturerbe werden. Durch die Gerichtsverfahren der Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg sei das moderne Völkerstrafrecht entstanden, deshalb sei dieser Ort ideengeschichtlich einzigartig, sagte Daniel Ulrich von der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt. In den vergangenen Tagen hatte es Irritationen gegeben, da vermutet worden war, die Stadt wolle das Reichsparteitagsgelände aus der Zeit des Nationalsozialismus als Weltkulturerbe vorschlagen. Der Sohn des Hitler-Architekten Albert Speer hatte scharfe Kritik geäußert. „Es geht um den Schwurgerichtssaal – und um nichts anderes“, betonte Siegfried Zelnhefer, der Sprecher der Stadt. Im April habe der Kulturausschuss des Stadtrats einstimmig beschlossen, den Gerichtssaal auf die Vorschlagsliste zu bringen. dpa

Mozart-Bass Cesare Siepi

mit 87 Jahren gestorben

Der Mozart-Bass Cesare Siepi ist tot. Der Italiener starb bereits am Montag in Atlanta (Georgia), wo er die letzten 25 Jahre gelebt habe. Siepi wurde 87 Jahre alt. Seine warme tiefe Stimme galt als ideal für Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart. Vor allem mit „Don Giovanni“ hatte der Italiener Erfolge gefeiert, auch an der Metropolitan Opera in New York. „Seine Stimme war so kräftig, dass er leicht König Philipp in Verdis ,Don Carlos’, den Gurnemanz in Wagners ,Parsifal’ und die Titelrolle in Mussorgskis ,Boris Godunow’ spielen konnte“, schrieb die „Times“ in ihrem Nachruf. Siepi, der als Gegner der Faschisten aus Italien hatte fliehen müssen, war durch Zufall an ein Engagement an der Met gekommen. Weil ein bulgarischer Bass aus politischen Gründen nicht einreisen durfte, sprang Siepi für ein paar Vorstellungen ein. Es wurden 23 Jahre daraus. dpa

Bilderbuchautorin Gisela Degler-Rummel mit 70 gestorben

Die Hamburger Bilderbuchautorin Gisela Degler- Rummel ist im Alter von 70 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Degler-Rummel hat zahlreiche Kinder- und Bilderbücher illustriert, von denen einige auf der Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises standen. Zuletzt erschienen „Eine Stadt voller Musik“, „Großer Professor, ganz klein“, „Der rote Dampfer“ und „Das Zauberbild“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben