NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Underground-Pionier Tuli Kupferberg mit 86 Jahren gestorben



Der Underground-Pionier und Beatnik-Autor Tuli Kupferberg ist am Montag im Alter von 86 Jahren in seiner Heimatstadt New York gestorben. Kupferberg, der eigentlich mit Vornamen Naphtali hieß, gehörte mit Allen Ginsberg zu den Pionieren der Beat-Generation. Sein Magazin „Birth“ erschien nur dreimal, gilt aber als Grundstein der Jugendbewegung. In der ersten Phase des Vietnamkrieges veröffentlichte er das satirische Buch „1000 Wege, sich dem Wehrdienst zu entziehen“, das sein größter Erfolg wurde. dpa

Nicolas-Born-Preis geht an Schriftsteller Gerd-Peter Eigner

Der in Wilhelmshaven aufgewachsene Schriftsteller Gerd-Peter Eigner erhält den mit 15 000 Euro dotierten Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen. Der Autor Leif Randt wird am 20. September in der Göttinger Paulinerkirche mit dem Debütpreis (10 000 Euro) ausgezeichnet. Der Preis ist nach dem 1979 gestorbenen Schriftsteller Nicolas Born benannt, der zuletzt im niedersächsischen Wendland beheimatet war. dpa

Welterbe-Stadt Regensburg will keinen Brückenstreit

Im Streit um eine geplante Busbrücke in der Weltkulturerbe-Stadt Regensburg wehrt sich Oberbürgermeister Hans Schaidinger gegen Vergleiche mit Dresden. Es gebe in Regensburg keinen „Brückenstreit“ mit der Unesco, so der OB. Die Stadt will die Busbrücke als Ersatz für die gesperrte historische Steinerne Brücke errichten. Kritiker sehen darin eine Parallele zur umstrittenen Waldschlösschenbrücke, die zur Aberkennung des Welterbetitels für das Dresdner Elbtal führte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar