NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Die VIP Art Fair startet 2011

als Kunstmesse im Internet

Als erste Kunstmesse nur im Internet findet Anfang 2011 die VIP Art Fair statt. Die angebotenen Arbeiten sollen dreidimensional und per Zoom bis ins Detail zu begutachten sein. Zu den Gründungsgalerien gehören u.a. die Gagosian Gallery, David Zwirner, Hauser & Wirth, White Cube und die Galerie Max Hetzler. Die „erste Kunstmesse, die die kollektive Stärke führender Galerien für zeitgenössische Kunst mit der unbegrenzten Reichweite des Internets kombiniert“, wird ab 22. Januar 2011 für eine Woche unter www.vipartfair.com freigeschaltet. Bis dahin kann man sich unter der Adresse über das Projekt informieren. cmx

Zero-Grafik – Ausstellung

bei Ketterer Kunst in Berlin

Zero-Kunst für junge Sammler bietet das Auktionshaus Ketterer Kunst ab dem 7.9. einen Monat lang in seiner Berliner Dependance (Fasanenstr. 70) an. Die Verkaufsausstellung umfasst originale Druckgrafiken von Mack, Piene, Uecker, Geiger und Graubner zu Preisen zwischen 500-2000 Euro. Die Blätter sind Mo-Fr von 11-19 Uhr und Sa von 11-16 Uhr zu besichtigen. cmx

Alfred-Erhard-Stiftung:

Künstlergespräch mit Fotografen

„Urbane Gewächse“ heißt die Sommerausstellung der Alfred-Ehrhardt-Stiftung (Auguststr. 75). Als „überraschenden Aspekt der Gegenwartsfotografie“ vereint die Schau sechs zeitgenössische Fotografen, die sich dem Thema der Pflanzen in der Großstadt widmen. Im Rahmen der Ausstellung findet am morgigen Sonntag, 22. August, um 14 Uhr ein Künstlergespräch zwischen Helmut Völter und Dr. Christoph Schaden, dem Kurator der Ausstellung, statt (Anmeldung unter: 030-20 09 53 33). cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben