NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Deutsche Künstlerakademie

in Istanbul vor Aus

Die seit Jahren geplante deutsche Künstlerakademie in Istanbul steht vor dem Aus. Die türkische Regierung ist nach Informationen aus dem Auswärtigen Amt mit der vorgesehenen Nutzung nicht einverstanden. Staatsministerin Cornelia Pieper hat dem Haushaltsausschuss des Bundestags deshalb ein neues Konzept vorgelegt. Danach sollen auch Wissenschaft und Wirtschaft in die deutsche Residenz einziehen, ein Stipendienprogramm für Künstler ist nicht mehr geplant. Das 18 Hektar große Anwesen war dem Deutschen Reich 1880 geschenkt worden und droht zu verfallen. dpa

Wahl zum Publikumspreis für besten europäischen Film hat begonnen

Auch in diesem Jahr lädt die European Film Academy zur Wahl des Lieblingsfilms. Im Rahmen der Verleihung der Europäischen Filmpreise wird er am 4. Dezember in der estnischen Hauptstadt Tallinn vergeben. Wer mitmacht, auf www.europeanfilmawards.eu, kann eine Reise zur Gala gewinnen. Nominiert sind Polanskis „Ghostwriter“, Fatih Akins „Soul Kitchen“, Jaco von Dormaels „Mr. Nobody“, „Baaria“ von Giuseppe Tornatore, „Männer al dente“ von Ferzan Ozpetek, „Agora“ von Alejandro Amenábar, Lone Scherfigs Hornby-Verfilmung „An Education“, „Verdammnis“ aus Schweden, „Kick-Ass“ mit Brad Pitt und „Der kleine Nick“ aus Frankreich. Zu den bisherigen Gewinnern zählen „Das Leben ist schön“, „Amélie“ und „Gegen die Wand“. Tsp

Liselotte Jünger, Witwe

von Ernst Jünger, gestorben

Liselotte Jünger, Witwe des Schriftstellers Ernst Jünger, ist in Überlingen mit 93 Jahren verstorben. Die Germanistin war mit Jünger seit 1962 in zweiter Ehe verheiratet. Zehn Jahre leitete sie das Archiv des Cotta-Verlags im Marbacher Literaturarchiv. Nach ihrer Heirat widmete sie sich als Lektorin dem Werk ihres Mannes. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar