NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Dimiter Gotscheff inszeniert

Peter Handke in Salzburg



Peter Handkes „Immer noch Sturm“ wird im August 2011 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt. Regie bei der Koproduktion mit dem Thalia Theater Hamburg führt Dimiter Gotscheff. Ursprünglich sollte das Stück über den Widerstand der Kärntner Slowenen im Nazi-Reich bereits im Februar im Wiener Burgtheater Premiere feiern, aber es kam zum Zerwürfnis zwischen Handke und Regisseur Claus Peymann. „Immer noch Sturm“ ist eine Mischung aus Familientragödie und Geschichtsdrama, Thomas Oberender, Schauspielchef der Salzburger Festspiele, nennt es „Handkes vielleicht persönlichstes Stück“. Dimiter Gotscheff hat am heutigen Donnerstag an der Berliner Volksbühne mit der „Chinesin“ nach dem Film von Jean-Luc Godard Premiere. dpa

Dorothea Grünzweig erhält

neuen Lyrik-Preis

Die in Finnland lebende Dichterin Dorothea Grünzweig wird mit dem Anke-Bennholdt-Thomsen-Lyrikpreis geehrt. Die Auszeichnung (10 000 Euro) wird am 26. Oktober in Weimar erstmals vergeben. Der nach der Literaturwissenschaftlerin Anke Bennholdt-Thomsen benannte Preis ist Lyrikerinnen vorbehalten und soll alle drei Jahre ausgelobt werden.dpa

Kino umsonst: Die dffb lädt

zum Festival in eigener Sache

Die Film- und Fernsehakademie Berlin lädt am 24. und 25. September zur Werkschau ins Filmhaus am Potsdamer Platz. 70 Filme, aktuelle sowie Schätze aus den 80er und 90er Jahren, werden bei freiem Eintritt gezeigt, darunter Maximilian Erlenweins „Schwerkraft“ mit Fabian Hinrichs und Jürgen Vogel. Außerdem im Programm: ein Gespräch mit dem Dokumentaristen Andres Veiel (Freitag, 21.45 Uhr) und die Verleihung des HeleneSchwarz-Preises für eine besondere Nachwuchs-Regie (Sonnabend, 19 Uhr, jeweils Arsenal 1). Infos: www. dffb.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben