NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Geschwister-Scholl-Preis

für Joachim Gauck

Der frühere DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck wird mit dem Geschwister-SchollPreis ausgezeichnet. Er erhält die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung für seine Autobiografie „Winter im Sommer – Frühling im Herbst“, teilt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit. Zu den bisherigen Preisträgern zählen die Schriftsteller Roberto Saviano und David Grossman sowie die russische Journalistin Anna Politkowskaja. dpa

Festspielhauspläne für Bonn

stehen vor dem Aus

Die Stadt Bonn bekommt vermutlich kein neues Festspielhaus, da sich die Telekom aus der Finanzierung des Projektes zurückzieht. Ursprünglich sollten entsprechend einem Bauherrenmodell durch Deutsche Post, Telekom und Postbank bis zu 100 Millionen Euro für den Bau eines Konzertsaals zusammenkommen. Schon im April war das Projekt durch die Unternehmen erstmals auf Eis gelegt worden, womit der Bestand der denkmalgeschützten Beethovenhalle gesichert wurde. Gegen deren geplanten Abriss hatte es in Bonn heftige Proteste gegeben. dpa/Tsp

Heinrich von Berenberg erhält

Zillmer-Verlegerpreis

Heinrich von Berenberg, Inhaber des Berenberg Verlags, erhält den mit 10 000 Euro dotierten Karl-Heinz-Zillmer-Verlegerpreis. Die Hamburger Zillmer-Stiftung vergibt die Auszeichnung alle zwei Jahre an Personen, die sich durch besonders mutige Entscheidungen um die Literatur verdient gemacht haben. Tsp

Wolfgang Becker

dreht Film über NS-Zeit

Wolfgang Becker („Good Bye, Lenin!“) will einen Film über die NS-Zeit drehen. „Oskar“, nach einem Drehbuch von Dani Levy, erzählt die wahre Geschichte eines Filmteams mit Ufa-Stars, das im April 1945 in einem Dorf im Zillertal einfiel, um dort einen Film zu drehen und dem Bombenhagel in Berlin zu entfliehen, teilt der X-Verleih mit. Unter den Neuankömmlingen seien auch Leni Riefenstahl und Erich Kästner gewesen. dpaX VERLEIH]

0 Kommentare

Neuester Kommentar