NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Unesco: Grünes Licht für Brückenbau nahe der Loreley

Die Unesco hat den Weg für den umstrittenen Bau der Mittelrheinbrücke in der Nähe des Loreleyfelsens frei gemacht. Das Welterbe-Komitee entschied am Donnerstag in Brasilia, dass das Land mit der Planung beginnen darf. Das Komitee ist der Auffassung, dass die geplante Mittelrheinbrücke „visuell akzeptabel ist“. Auch aus Sicht des Unesco-Gremiums sei die Brücke die ökonomisch sinnvollste Alternative. „Das Welterbekomitee eröffnet damit einer der bedeutendsten Kulturlandschaften Deutschlands eine eindeutige und moderne Entwicklungsperspektive“, erklärte Kurt Beck, der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Das Obere Mittelrheintal gehört seit 2002 zum Unesco-Welterbe. Dem Dresdner Elbtal war 2009 der Welterbestatus wegen eines Brückenbaus aberkannt worden. dpaIHK KOBLENZ]

Greifswald zeigt große Romantiker-Ausstellung

Zum 200. Todestag von Philipp Otto Runge bereitet das Pommersche Landesmuseum in Greifswald seine bislang größte Sonderausstellung mit Werken der drei bedeutendsten Romantiker des Landes vor. Zu sehen seien ab 28. August insgesamt 30 Gemälde und 80 Grafiken von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge und August von Klinkowström, erklärt Birte Frenssen als Kuratorin der Ausstellung. „Diese Ausstellung wird in nächster Zeit nicht wiederholbar sein“, so Frenssen. Die Werke der Künstler seien weit verstreut, vielfach Schätze der jeweiligen Sammlungen und würden nur ungern verliehen. Für das anspruchsvolle Projekt räume das Museum derzeit sogar seine Gemäldegalerie, um den Kunstwerken einen angemessenen Platz zu bieten. Die Ausstellung läuft bis 21. November. epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar