NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Urne von Bayreuther Festspielchef Wolfgang Wagner beigesetzt

Gut sieben Monate nach seinem Tod hat der langjährige Bayreuther Festspielleiter Wolfgang Wagner einem Bericht des „Nordbayerischen Kuriers“ zufolge seine letzte Ruhe gefunden. Seine Urne wurde am Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Familiengrab auf dem Bayreuther Stadtfriedhof beigesetzt. Wagner war am 21. März im Alter von 90 Jahren gestorben. Über die Beisetzung war monatelang spekuliert worden. Im Familiengrab der Wagners ruhen auch Richard Wagners Sohn Siegfried und dessen Ehefrau Winifred, außerdem deren Sohn Wieland mit Ehefrau Gertrud. Auch Wolfgang Wagners zweite Frau Gudrun, die 2007 starb, wurde hier bestattet. dpa

Hamburger Senat verringert Sparvorgaben für die Kultur

Nach massiven Protesten mildert der Hamburger Senat seine kulturellen Sparvorgaben ab. Die zum 1. Januar geplante Schließung des Altonaer Museums ist vorerst vom Tisch. Die Stiftung Historische Museen, der das Haus angehört, soll nun bis 1. April eine strukturelle Neukonzeption vorlegen, sagte Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) nach einem „Kulturgipfel“. Die volle Kürzungssumme von 3,4 Millionen Euro wird erst 2014 fällig. Auch die Einsparungen von 1,2 Millionen Euro beim Deutschen Schauspielhaus sollen geringer ausfallen. Damit bleibt die Jugendsparte „Das junge Schauspielhaus“ zunächst erhalten. Theaterchef Friedrich Schirmer war aus Protest gegen die Sparmaßnahmen Ende September zurückgetreten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar