NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sibel Kekilli und Fatih Akin für

Europäische Filmpreise nominiert

Fatih Akins „Soul Kitchen“ und Sibel Kekilli gehen ins Rennen um die Europäischen Filmpreise 2010, die am 4. Dezember in Tallinn/Estland verliehen werden. Spitzenreiter bei den nominierten Filmen ist Roman Polanskis deutsch-britischfranzösische Produktion „Der Ghostwriter“ mit sieben Nennungen. Semih Kaplanoglus türkischer Berlinale-Gewinner „Bal – Honig“ erhielt drei Nominierungen. In der Kategorie Bester Film konkurrieren sie mit dem spanisch-argentinischen Auslands-Oscarsieger „In ihren Augen“, der deutsch-israelisch-französischen Produktion „Lebanon“ und mit Xavier Beauvois’ Mönchs-Drama „Von Menschen und Göttern“. Sibel Kekilli tritt als „Die Fremde“ gegen ihre Kolleginnen Zrinka Cvitesic, Lesley Manville, Sylvie Testud und Lotte Verbeek an. Als beste Darsteller sind Jakob Cedergren, Elio Germano, Ewan McGregor, George Pistereanu und Luis Tosar nominiert. Tsp

Norddeutscher Filmpreis

für „Soul Kitchen“

Bei den aus Spargründen letztmals vergebenen Preisen der Nordischen Filmtage in Lübeck hat Fatih Akins „Soul Kitchen“ den Hauptpreis gewonnen. Unter anderem wurden außerdem die Schauspieler Jan Fedder und Axel Milberg geehrt. dpa



Serbischer Beitrag gewinnt

beim Filmfestival Cottbus

Der Film „White White World“ des serbischen Regisseurs Oleg Novkovik wurde beim 20. Festival des osteuropäischen Films in Cottbus mit dem Hauptpreis (20 000 Euro) ausgezeichnet. Den Regiepreis und den Ökumenischen Filmpreis erhielt der ungarische Film „Adrienn Pál“. Beste Darstellerin wurde Eva Gabor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben