NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Italienischer Filmregisseur

Mario Monicelli stürzt in den Tod



Der italienische Filmregisseur Mario Monicelli ist tot. Der 95-Jährige starb nach dem Sprung aus einem Fenster im fünften Stock eines Krankenhauses in Rom. Monicelli arbeitete unter anderen mit den Schauspielern Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale, Totò und Alberto Sordi zusammen. Seine bekanntesten Filme sind „La grande guerra“ (Man nannte es den großen Krieg) von 1959 und „I soliti ignoti“ (Diebe haben’s schwer, 1958) . Zweimal erhielt Monicelli in Venedig den Goldenen Löwen, dreimal in Berlin den Silbernen Bären und zweimal wurde er für den Oscar nominiert. Monicelli litt an Prostatakrebs. dpa

Russische Lyrikerin

Bella Achmadulina gestorben

Die russische Dichterin Bella Achmadulina ist in Moskau im Alter von 73 Jahren gestorben. Die Autorin gehörte zu den Vertretern des kulturellen „Tauwetters“ in der Sowjetunion der 1960er Jahre. Mit ihren expressiven Rezitationen von Gedichten wurde sie zur Galionsfigur der russischen Poesie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1962 legte sie ihren ersten Gedichtband Struna (deutsch: Die Saite) vor. Sie sah sich in der Tradition von Dichterinnen wie Anna Achmatowa und Marina Zwetajewa. Unter dem sowjetischen Staatschef Leonid Breschnew setzte sie sich für politisch verfolgte Kollegen ein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben