NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Filmstiftung NRW will sich

von Berliner Konkurrenz absetzen



Die Filmstiftung NRW soll im Standortwettbewerb mit Berlin schlagkräftiger werden. Die größte deutsche regionale Filmförderanstalt werde neue Medien- und Marketingaufgaben in NordrheinWestfalen übernehmen, sagte die neue Geschäftsführerin Petra Müller, die zuvor in selber Funktion bei der BerlinBrandenburger Filmförderinstitution Medienboard tätig war. So bleibe die Förderung von Kino- und Fernsehfilmen zwar Kerngeschäft. Doch sollen nunmehr, wie in Berlin, kreative Entwickler etwa im Games-Bereich gefördert werden. dpa/Tsp

Franz-Hessel-Preis an Kathrin Röggla

und Maylis de Kerangal

Die in Berlin lebende österreichische Dramatikerin Kathrin Röggla und die französische Schriftstellerin Maylis de Kerangal erhalten den neu gestifteten deutsch-französischen „Franz-Hessel-Preis“. Die mit je 10 000 Euro dotierte Auszeichnung soll jedes Jahr zwei jüngere Autoren aus dem deutschen und französischen Sprachraum fördern und durch Übersetzungen stärker bekannt machen. Der Preis ist benannt nach dem in Berlin geborenen, später von den Nazis im französischen Exil verfolgten Schriftsteller und Proust-Übersetzer Franz Hessel (1880– 1941). Die Auszeichnungen überreichen Kulturstaatsminister Bernd Neumann und sein Pariser Kollege Fréderic Mitterrand am heutigen Freitag im Rahmen eines Treffens des deutsch-französischen Ministerrats in Freiburg. Tsp

Studie: Sponsoring wird für

Kulturanbieter immer wichtiger

Nach einer Umfrage bei 133 deutschen Kulturanbietern zieht die Berliner Agentur Causales ein positives Resümee: Durchschnittlich 13 Prozent ihres Etats können die Befragten inzwischen über Sponsoringmittel abdecken. 2007 waren es nur 6,7 Prozent. Laut der Studie geht der Trend bei den Kultureinrichtungen ebenso wie bei den fördernden Wirtschaftsunternehmen zu mehrjährigen, nachhaltigen Partnerschaften. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar