NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vatikan plant Biennale-Pavillon



Der Vatikan plant, auf der Biennale von Venedig im Jahr 2013 mit einem Pavillon vertreten zu sein. In dieser Woche habe sich erstmals die dafür verantwortliche Kommission getroffen, sagte der Präsident des päpstlichen Kulturrats, Kardinal Gianfranco Ravasi. Für die künstlerische Gestaltung sei vorgesehen, die ersten elf Kapitel des Buchs Genesis aufzugreifen, mit Themen wie dem Verhältnis von Gut und Böse, Schöpfung, Gewalt, Unterdrückung sowie das Entstehen von Kunst. Gedacht sei, immer zwei Künstler auszuwählen: einen Top-Namen wie Anish Kapoor oder Bill Viola, und einen „originellen“ jüngeren Künstler. Der Kardinal betonte, dass der Pavillon vom Heiligen Stuhl und nicht vom Vatikan als staatlicher Institution errichtet würde.KNA

Festival von Epidaurus gerettet

Das von Streiks und Absagen bedrohte Festival im antiken Theater von Epidaurus in Griechenland ist vorerst gerettet. Nach der Streichung von zwei Vorstellungen an diesem Wochenende werde es keine weiteren Absagen geben, berichtet die Internet-Zeitung „To Vima“. Die für Samstag und Sonntag geplanten Gastspiele waren gestrichen worden, weil Schauspieler und Bühnentechniker aus Protest gegen die Sparpolitik der Athener Regierung in Streik getreten waren. Dies waren die ersten Absagen bei dem Festival seit 20 Jahren. Sie lösten die Befürchtung aus, dass auch andere Vorstellungen dieses Sommers gestrichen würden. dpa

Heinrich-Böll-Preis für Ulrich Peltzer

Der diesjährige Heinrich-Böll-Preis geht an Ulrich Peltzer. Der 1956 in Krefeld geborene Romancier und Essayist erhalte die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung für „seine hellsichtige, unbestechliche und sprachbewusste Analyse unserer Gegenwart“, so die Stadt Köln. Preisverleihung ist am 2. Dezember in Köln. Peltzer hat bisher fünf Romane veröffentlicht, zuletzt „Teil der Lösung“ (2007). epd

T. Lux Feininger gestorben

Im Alter von 101 Jahren ist am Donnerstag der Maler T. Lux Feininger gestorben. Als Sohn des Bauhausmeisters Lyonel Feininger (1871-1956) erlebte er das Weimarer und Dessauer Bauhaus und hielt in den späten 1920er Jahren das studentische Leben in Fotografien fest. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben