NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tänzer und Choreograf

Roland Petit gestorben

Der französische Tänzer und Choreograf Roland Petit ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 87 Jahren in Genf. Petit begann seine Tanzkarriere im Alter von neun Jahren und wurde am Ballet de l’Opéra de Paris ausgebildet. Schon mit 16 schuf er seine erste Choreografie. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er seine eigene Komagnie. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählt „Carmen“ (1949), in der seine spätere Frau Rénée (Zizi) Jeanmarie die Hauptrolle tanzte. Er choreografierte auch für Revuen und Hollywoodfilme. Seine Ballette wurden in zahlreichen Metropolen weltweit aufgeführt. Noch im vergangenen Herbst standen drei seiner bekanntesten Stücke auf dem Programm der Pariser Oper. dpa

Buena Vista Social Club:

Gitarrist Manuel Galbán gestorben

Das kubanische Musikprojekt Buena Vista Social Club hat seinen Gitarristen Manuel Galbán verloren. Er starb vergangenen Donnerstag mit 80 Jahren an einem Herzinfarkt. Der US-amerikanische Musiker Ry Cooder hatte Galbán 1996 neben anderen kubanischen Musikgrößen wie Ibrahim Ferrer, Compay Segundo und Ruben Gonzales für das Projekt engagiert, das durch Wim Wenders’ Film „Buena Vista Social Club“ 1999 weltweite Berühmtheit erlangte. Ferrer war im August 2005 gestorben, Segundo und Ruben Gonzales zwei Jahre zuvor. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben