NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schlümpfe verdrängen Harry Potter von Platz 1 der Kino-Charts

Mit ihrem ersten 3D-Abenteuer haben „Die Schlümpfe“ auf Anhieb die Spitze der deutschen Kinocharts erobert. Der „Schlümpfe“-Film fand am Startwochenende 536 000 Zuschauer und verdrängte damit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil II“ auf den zweiten Platz, wie die Marktforscher von Media Control mitteilten. Mit weiteren 333 000 Zuschauern kommt der letzte Teil der Potter-Saga inzwischen auf insgesamt 5,5 Millionen Zuschauer in Deutschland. dpa

Archäologen bergen Römer-Schwert aus Abflusskanal in Jerusalem

Israelische Forscher haben in Jerusalem ein etwa 2000 Jahre altes Römer-Schwert gefunden. Eine Sprecherin der israelischen Altertumsbehörde sagte, die etwa 60 Zentimeter lange Stichwaffe sei bei Arbeiten in einem antiken Abflusskanal in Jerusalems Altstadt nahe der Klagemauer entdeckt worden. Nach Angaben des Leiters der Ausgrabungen, Eli Schukron, gehörte das Schwert vermutlich einem Infanteristen der römischen Garnison, die zu Beginn des jüdischen Aufstands gegen die Römer im Jahre 66 in der Region stationiert war. dpa

Hollywood-Schauspieler

Francesco Quinn gestorben

Der amerikanische Schauspieler Francesco Quinn ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Der Sohn des 2001 gestorbenen Filmstars Anthony Quinn („Alexis Sorbas“) starb bereits am Freitag im kalifornischen Malibu. Seinen ersten Erfolg feierte der 1963 in Rom geborene Quinn vor 25 Jahren in Oliver Stones Oscar-prämiertem Anti-Vietnamkriegs-Film „Platoon“, in dem er die Rolle des Rhah spielte. Quinn wirkte insgesamt in mehr als einem Dutzend Hollywood-Filmen mit. Außerdem war er in TV-Serien wie „24“ zu sehen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar