NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Oscarpreisträger Cliff Robertson

mit 88 Jahren gestorben

Der US-amerikanische Schauspieler Cliff Robertson ist tot. Der Oscarpreisträger starb am Samstag im Alter von 88 Jahren in einem Krankenhaus auf Long Island in New York. Robertson kam 1923 in Los Angeles zur Welt und spielte in zahlreichen Fernsehproduktionen und rund 60 Spielfilmen mit, darunter „Die Teufelsbrigade“, „Der Kandidat“, „Sonntag in New York“, „Die drei Tage des Condor“, „Schwarzer Engel“ und „Star 80“. Bekannt wurde Robertson durch „Patrouillenboot PT 109“, in dem er den späteren amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy als jungen Kommandanten eines Torpedobootes im Zweiten Weltkrieg spielte. 1968 wurde er für seine Rolle eines geistig Behinderten in Ralph Nelsons Drama „Charly“ mit dem Oscar ausgezeichnet. Zuletzt verkörperte Robertson in den „Spiderman“-Filmen den Onkel des Helden Peter Parker. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar