NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Evangelische Kirche in Teltow

gibt Glocken zurück



Die historischen Glocken der evangelischen Andreas-Kirchengemeinde im brandenburgischen Teltow kehren am Montag an ihren früheren Standort in Polen zurück. In Anwesenheit von Kulturstaatsminister Bernd Neumann sowie deutscher und polnischer Kirchenleute wurden die beiden Bronzeglocken von 1669 beziehungsweise 1794 an Vertreter der Stadt Debno übergeben. Früher hieß Debno Neudamm, es liegt bei Küstrin. Die Herkunft der Glocken war 2009 geklärt worden: Sie gehörten einst der evangelischen Kirchengemeinde und dem Rathaus von Neudamm. Im Zweiten Weltkrieg wurden sie beschlagnahmt, aber nicht eingeschmolzen. Nach Kriegsende gingen sie aus dem Glockenlager Oranienburg an die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg. epd

Die „barfüßige Diva“:

Césaria Évora tritt mit 70 Jahren ab

Die kapverdische Sängerin Césaria Évora beendet ihre musikalische Karriere. Die 70-Jährige, die stets ohne Schuhe auftrat, müsse aus gesundheitlichen Gründen aufhören, teilten die Manager der Grammy- Preisträgerin mit. Die restlichen Konzerte der laufenden Welttournee wurden abgesagt. Nach einem Schlaganfall war Évora vergangenes Jahres am offenen Herzen operiert worden. Schon zuvor hatte sie die Zahl ihrer Konzerte deutlich reduziert. Évora trat in jungen Jahren in ihrer Heimatstadt Mindelo auf der Insel São Vicente auf. Erst mit 47 Jahren bekam sie ihren ersten Plattenvertrag. Mit ihrem fünften Album „Miss Perfumado“ gelang ihr 1993 der Durchbruch. Bis heute hat sie Millionen von Platten und CDs verkauft und wurde zum Star der sogenannten World Music. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben