NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

US-Rapper Heavy D im Alter

von 44 Jahren gestorben

Der US-Rapper Heavy D ist mit 44 Jahren an einem Herz-Kreislauf-Versagen in Los Angeles gestorben. Der auf Jamaika geborene Musiker zählte in den 90er Jahren zu den Großen des HipHops. Mit seiner Band Heavy D & The Boyz hatte er zahlreiche Hits, darunter „Now That We Found Love“ und „Big Daddy". Zudem spielte er in Filmen wie „Step Up“ und „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ mit. Tsp

Suhrkamp gründet neue Regenbogen-Reihe

Der Berliner Suhrkamp Verlag gründet eine neue Buchreihe, die an die legendäre regenbogenfarbene Edition Suhrkamp anknüpfen und aktuelle Themen aufgreifen soll. Die ersten Bände kommen im November auf den Markt, sowohl online als auch gedruckt, zum Preis zwischen vier und sieben Euro. Kennzeichen der Reihe sind kurze, aktualitätsbezogene Bücher, Langreportagen, Dossiers und Features. dpa

Schwulenfeindlich? Produzent

der Oscar-Verleihung sagt ab

US-Regisseur Brett Ratner („Rush Hour“) produziert die Oscar-Gala am 26. Februar doch nicht. Auf einer Diskussion zu seinem Film „Aushilfsgangster“ hatte er kürzlich auf die Frage nach seiner Arbeit gesagt, Proben seien etwas „für Schwuchteln“. Daraufhin erhob sich ein Sturm der Entrüstung, aus dem Ratner nun die Konsequenzen zog. Eigentlich war Ratner, der auch HipHop-Videoclips produziert, engagiert worden, um ein jüngeres Publikum für die Oscars zu gewinnen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben