NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Constantin verfilmt

Charlotte Roches „Schoßgebete“

Charlotte Roches Bestseller „Schoßgebete“ wird verfilmt. Der Produzent Oliver Berben habe sich die Filmrechte gesichert, teilte die Constantin Film in München am Montag mit. Das Buch, mittlerweile in einer Auflage von zwei Millionen Exemplaren verbreitet, erzählt vom Alltag einer 33-jährigen Frau zwischen Kindererziehung, Therapie und Eheleben und setzt dabei immer wieder auf explizite Sexszenen. Im Zentrum steht allerdings ein tödlicher Unfall, den Roche an einen eigenen Schicksalsschlag vor zehn Jahren anlehnt. Roches Stiefvater warf daraufhin der Autorin vor, den Unfalltod ihrer Brüder werbewirksam ausgeschlachtet zu haben. dpa

Intendant Joachim Sartorius

wird „Chevalier des arts“

Joachim Sartorius, der Intendant der Berliner Festspiele, ist vom französischen Kulturminister Frédéric Mitterrand zum „Chevalier des arts et des lettres“ ernannt worden. Das teilten die Festspiele am Montag mit. Der Verdienstorden ist eine der höchsten kulturellen Auszeichnungen Frankreichs. Sartorius hat bei den Berliner Festspielen immer wieder französische Schwerpunkte gesetzt. Als Dichter pflegt er enge Beziehungen zur französischen Literaturszene. Der Orden soll an diesem Dienstag in der französischen Botschaft in Berlin übergeben werden. dpa

Blues-Gitarrist

Hubert Sumlin gestorben

Der legendäre Blues-Gitarrist Hubert Sumlin ist tot. Der Musiker, der besonders als Leadgitarrist der Band von Howlin’ Wolf bekannt wurde, hatte mit seinem Stil Jimi Hendrix, Eric Clapton, Keith Richards und andere Gitarrenlegenden beeinflusst. Das Musikmagazin „Rolling Stone“ zählte ihn zu den 50 größten Gitarristen aller Zeiten. Vor drei Jahren war er in die „Blues Hall of Fame“ aufgenommen worden. Am Sonntag starb er 80-jährig in einem Krankenhaus in Wayne, New Jersey. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar