NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hauptstadtkulturfonds fördert

74 weitere Projekte

Der Hauptstadtkulturfonds hat in seiner zweiten Runde für das kommende Jahr 6,4 Millionen Euro für 74 Berliner Projekte bewilligt. Im Rahmen der Regelförderung vergab die Jury Gelder an die Compagnie Sasha Waltz (875 000 Euro) und das Festival „Tanz im August“ (400 000 Euro) sowie je 350 000 Euro an das Literatur- und das Poesiefestival. Als Einzelprojekte werden etwa das Staatsopern-Projekt im Kraftwerk Mitte mit Luigi Nonos „Al gran sole carico d’amore“ sowie die Ausstellungen „Art and Architecture in Ideology“ im Haus der Kulturen der Welt und „One On One“ in den Kunst-Werken gefördert. Auch ein Programm über „Treue und Verrat in der musikalischen Interpretation“ der Initiative Neue Musik, eine „Wagner im Film“-Reihe des Zeughaus-Kinos, die Postmigrantische Literaturwerkstatt sowie Projekte des HAU und der Tanzfabrik werden mit Summen zwischen 100 000 und 150 000 Euro ausgestattet. Tsp

Zwei deutsche Anwärter

für Kurzfilm-Oscar

Zwei deutsche Filmemacher treten in der Sparte „Live-Action-Kurzfilm“ für den Oscar an. Der Hamburger Nachwuchsregisseur Max Zähle hat es mit „Raju“ über ein deutsches Ehepaar, das in Indien ein Waisenkind adoptieren will, auf die Liste mit zehn Kandidaten geschafft. Ebenso im Rennen: „Das Rauschen des Meeres“ von Torsten Truscheit und Ana Fernandes aus Baden-Württemberg über einen afrikanischen Flüchtling in Abschiebehaft. Die Finalisten in allen Sparten werden am 24. Januar bekanntgegeben, die Oscar-Gala findet am 26. Februar statt. dpa

Sorben planen umfangreiches

Jubiläumsprogramm

Den 100. Geburtstag ihres Dachverbands Domowina feiern die Sorben 2012 mit rund 40 Veranstaltungen, unter anderem mit dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater und dem Sorbischen Nationalensemble. Im Juni wird die zweite Fußball EM der nationalen Minderheiten in der Lausitz ausgetragen, für den 13. Oktober ist ein Festakt in jener Halle in Hoyerswerda geplant, in der sich vor 100 Jahren 31 sorbische Kulturvereine zusammenschlossen. Heute vertritt die Domowina 60 000 Sorben in Sachsen und Brandenburg. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben