NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Europäischer Chorpreis geht

an die Deutsche Oper Berlin



Die Kulturstiftung „Pro Europa“ aus Freiburg im Breisgau würdigt mit ihrem Europäischen Chorpreis diesmal den Chor der Deutschen Oper Berlin. Die Auszeichnung wird am 7. Februar in der HumboldtUniversität überreicht, Laudator ist Kulturstaatssekretär André Schmitz. Für das Ensemble ist es die vierte Auszeichnung, seit William Spaulding 2007 die Leitung übernahm. 2008, 2009 und 2010 war der Chor bei der „Opernwelt“-Kritikerumfrage „Chor des Jahres“ geworden. Tsp

Berliner Schloss: 18,5 Millionen Euro Spenden gesammelt

Die Kosten für das Berliner Schloss könnten weiter steigen, werden aber nicht explodieren. Kulturstaatsminister Bernd Neumann sagte, es gebe „zwangsläufig Veränderungen zum Beispiel durch Inflation und Kostenindex“, aber der Kostenrahmen von 590 Millionen Euro sei real. Der Grundstein soll 2013 gelegt werden. Der Förderverein Berliner Schloss hat bislang 18,5 der avisierten 80 Millionen Euro Spenden für die historische Fassade gesammelt. Auch eine Schlosskuppel müsste über Spenden finanziert werden. Der Präsident des Goethe-Instituts, KlausDieter Lehmann, forderte wiederum die rasche Erstellung eines inhaltlichen Konzepts fürs Humboldtforum. „Auch wenn 2018 weit weg scheint, hat man nicht mehr so viel Zeit“, sagte er. Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi, rechnet derweil mit höheren Kosten, auch geht er nicht von der geplanten Eröffnung 2018 aus. Die Leidenschaft für das Projekt fehle einfach. Auch Neumann schloss nicht aus, dass sich die Fertigstellung verzögern könnte. Aber auf ein Jahr komme es nicht an. „Es muss überhaupt entstehen – und das wird es.“ dapd

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ehren junge Musiker

Der Geiger Philipp Bohnen von den Berliner Philharmonikern wurde mit dem Bratschisten Wen Xiao Zhen, dem Harfenisten Emmanuel Ceysson und der Flötistin Daniela Koch mit dem Ensemblepreis der Nordmetall-Stiftung für Kammermusikprojekte im Rahmen der Musikfestspiele Mecklenburg-Vorpommern 2011 ausgezeichnet. Der erstmals vergebene Dirigentenpreis ging an Alondra de la Parra und Cornelius Meister. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben