NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Helge Schneider mit „Großem Karl-Valentin-Preis“ ausgezeichnet

Der Komiker Helge Schneider ist in München mit dem „Großen Karl-Valentin-Preis“ ausgezeichnet worden. Da der Preis undotiert ist, überreichte ihm Kabarettist Gerhard Polt stattdessen zwei Eimer Farbe. Damit erhalte Schneider sogar einen negativen Wert, sagte Polt. Für die Entsorgung müsse er pro Eimer 2,50 Euro bezahlen. Polt empfahl ihm, die Eimer in den Wald zu werfen und sich erwischen zu lassen, um mit der zu erwartenden Strafe einen noch höheren negativen Wert seines Preises zu erzielen. Die Laudatio hielt Alexander Kluge. dpa

Ophüls-Filmpreis für Pädophilendrama „Michael“

Der österreichische Film „Michael“ über das Leben eines Pädophilen ist Sieger des Max-Ophüls-Wettbewerbs in Saarbrücken. Der Wiener Regisseur Markus Schleinzer erhielt für das Drama über einen Mann, der einen zehnjährigen Jungen gefangen hält und missbraucht, den mit 18 000 Euro dotierten Hauptpreis. Der Preis für den besten männlichen Nachwuchsdarsteller ging an Michael Fuith in der Titelrolle. Die 25-jährige Berlinerin Peri Baumeister wurde als beste Nachwuchsdarstellerin prämiert (ausführliche Besprechung folgt). epd

Syrische Autorin Yassin Hassan: „Literatur ist Nebensache“

Die syrische Schriftstellerin Rosa Yassin Hassan („Ebenholz“, Alawi Verlag) hat sich bei den Arabischen Literaturtagen in Frankfurt/Main über die Lage ihres Landes geäußert. „Das Regime“, klagt sie, „isoliert die Regionen, die Schichten und die Konfessionen voneinander. Die Leute haben keine Ahnung, was im Nachbarviertel passiert. Wer in Damaskus lebt, weiß nicht, was in Latakia vorgeht. In den syrischen Staatsmedien wird gelogen. Sie berichten nicht, was tatsächlich auf den Straßen geschieht.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben