NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Staatstheater Schwerin: Drastische Sparmaßnahmen bis 2016



Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin muss bis 2016 rund acht Millionen Euro einsparen. Möglicherweise muss jeder vierte Arbeitsplatz gestrichen werden, wie Generalintendant und Geschäftsführer Joachim Kümmritz am Dienstag auf einer Belegschaftsversammlung in Schwerin sagte. Dies sehe ein in Auftrag gegebenes Sanierungskonzept der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Wikom vor. Die Firma habe vorgeschlagen, 79 Stellen zu streichen, sagte Kümmritz. Davon seien 67 Kündigungen, beim Rest handele es sich unter anderem um auslaufende Verträge oder Pensionierungen. Derzeit beschäftigt das Theater 325 Mitarbeiter. Auch bei den Sachkosten müsse bis zur „Schmerzgrenze“ gekürzt werden, sagte Kümmritz. Er betonte jedoch, bei dem Sanierungskonzept handele es sich nur um einen Vorschlag. Entscheidungen seien noch nicht gefallen. dapd

Grundsteinlegung für Nachbau

von Angkor Wat in Indien

Kambodschas weltberühmte Tempelanlage Angkor Wat soll in Indien neu entstehen: Eine hinduistische Stiftung plant im östlichen Bundesstaat Bihar einen originalgetreuen Nachbau des riesigen Areals aus dem 12. Jahrhundert. Auf einem zwölf Hektar großen Gelände in der Nähe der Stadt Hajipur wurde jetzt der Grundstein für das umgerechnet 15 Millionen Euro teure Mammutprojekt gelegt. Der Bau des fast 70 Meter hohen Hindu-Tempels sowie weiterer Gebäude und Parkanlagen werde mindestens zehn Jahren dauern, erklärte der Sprecher des Bihar Mahavir Trust, Kishore Kunal. Nach der Fertigstellung soll die Anlage mit dem Namen „Virat Angkor Wat Ram Mandir“ (Großer Angkor Wat Ram-Tempel) nach Aussage Kishore Kunals das weltweit größte hinduistische Gotteshaus sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben