NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Polina Semionova verlässt Staatsballett Berlin



Polina Semionova (27), der Star des Berliner Staatsballetts, verlässt das Ensemble. Die Erste Solotänzerin habe Intendant Vladimir Malakhov darum gebeten, zum Ende der Spielzeit aus ihrem Vertrag entlassen zu werden. Malakhov habe der Bitte entsprochen, teilte das Staatsballett mit. Gründe für die vorzeitige Auflösung des Vertrags, der bis zum Sommer 2013 lief, nannte die Compagnie nicht. dpa

Protest in Kirche: Moskauer Künstlerinnen droht lange Haft

Zwei Moskauer Künstlerinnen, die nach einer regierungskritischen Aktion im Heiligtum der orthodoxen Kirche, festgenommen worden sind, drohen wegen „Rowdytums“ mehrjährige Haftstrafen. Die 22 und 23 Jahre alten Frauen hatten mit einem „Punk-Gebet“ auf die Verbindung zwischen Politik und Kirche aufmerksam machen wollen. Sie wurden im Gericht in einem Käfig vorgeführt. Mit ihrer Band Pussy Riot hatten sie zuvor ohne Genehmigung auf dem Roten Platz gespielt. Kirchenvertreter sagten, falls Pussy Riot Reue zeige, sei die Kirche zur Vergebung bereit. dpa

Türkei: Ankläger fordert Lebenslänglich für Autorin Selek

Ein Staatsanwalt in Istanbul hat in der Fortsetzung des Prozesses gegen die in Deutschland lebende türkische Schriftstellerin Pinar Selek erneut lebenslange Haft gefordert. Der Soziologin wird vorgeworfen, 1998 an einem Sprengstoffanschlag auf einen Markt in Istanbul beteiligt gewesen zu sein. Dort waren bei einer Explosion sieben Menschen umgekommen, Gutachter fanden Hinweise auf eine Gasexplosion. Selek wurde als Bombenlegerin angeklagt und zweieinhalb Jahre inhaftiert. Nach eigenen Angaben wurde sie misshandelt. 2001, 2006 und 2011 wurde sie freigesprochen, das Oberste Gericht der Türkei hob die Entscheidungen aber wieder auf. Selek lebt als Stipendiatin des PEN in Berlin. dpa

Goncourt-Preisträger

Félicien Marceau gestorben

Der französische Autor Félicien Marceau ist tot. Marceau starb 98-jährig. Einer seiner größten Erfolge war der Roman „Creezy“, für den er 1969 mit dem französischen Literaturpreis Goncourt ausgezeichnet wurde. Auf Deutsch sind von ihm erschienen „Vielgeliebte Gespielin“, „Der Manager“ und „Casanova“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben