NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Prozess um Tom-Cruise-Film: Kopierwerk muss nicht zahlen



Die Münchner Firma Arri muss nicht für Schäden an einer Kopie des Films „Operation Walküre“ aufkommen. Das entschied das Landgericht München. Die US-Versicherung Fireman’s Fund hatte rund 300 000 Euro von Arri gefordert, weil der Film, in dem Tom Cruise den Hitler-Attentäter von Stauffenberg spielt, beschädigt aus dem Arri-Kopierwerk zurückgekommen war. Eine Schlüsselszene war unbrauchbar und musste nachgedreht werden. Die Kosten übernahm die Versicherung der Produktionsfirma, die das Geld von Arri zurückwollte. dpa

Bayreuther Festspiele:

Mehr Transparenz bei Ticketvergabe

Die Ticketvergabe für die Wagner-Festspiele wird neu geregelt. Nach Kritik des Bundesrechnungshofes werden künftig 65 statt 40 Prozent in den freien Verkauf gehen. Dort soll nun außerdem streng auf Wartezeiten geachtet werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben