NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wallraff schützt

bedrohten Rapper Najafi



Der iranische Rapper Shahin Najafi, 31, befindet sich nach Todesdrohungen in der Obhut des Schriftstellers Günter Wallraff in der Nähe von Köln. Der Autor rief in der „Zeit“ zur Solidarität mit dem iranischen Musiker auf. Najafi kündigt in dem Doppelinterview an, er werde weiterhin auftreten. Der Rapper ist bekannt für seine islamkritischen Texte. Zwei iranische Geistliche haben eine Fatwa („Rechtsmeinung“) zu Najafis Musik abgegeben. Darin befinden sie, dass er vom Glauben abgefallen sei. Außerdem soll ein Kopfgeld von 100 000 Dollar ausgesetzt worden sein. Najafi war 2005 aus dem Iran nach Deutschland geflüchtet. Er steht unter Polizeischutz. epd

Brigitte Geller und Peter Renz werden „Berliner Kammersänger“

Zwei Ensemblemitglieder der Komischen Oper haben vom Berliner Senat den Ehrentitel „Kammersänger“ verliehen bekommen: Die Sopranistin Brigitte Geller, seit 1998 am Haus, ist gerade in der Neuproduktion von Händels „Xerxes“ zu erleben; der Tenor Peter Renz ist seit 1998 an der Behrenstraße und brilliert hier vor allem in komischen Rollen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben