NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Die Pläne des Potsdamer

Hans-Otto-Theaters für 2012/13



21 Neuproduktionen wird das Potsdamer Hans-Otto-Theater in der kommenden Spielzeit herausbringen. Nach dem Erfolg der Bühnenfassung von Uwe Tellkamps Roman „Der Turm“ hat Chefdramaturgin Ute Scharfenberg nun das Vorgängerbuch „Der Eisvogel“ dramatisiert. Tina Engel wird im Schlosstheater des Neuen Palais Goethes „Torquato Tasso“ inszenieren, Intendant Tobias Wellemeyer widmet sich „Drei Mal Leben“ von Yasmina Reza, Markus Dietz übernimmt die Regie bei Ibsens „Ein Volksfeind“. Eine Musicalproduktion leistet sich das Theater 2012/13 aus Kostengründen nicht. F. H.

Mülheimer Kindertheater-Preis

an Jens Raschke

Bei den Mülheimer Theatertagen hat Jens Raschke den mit 10 000 Euro dotierten Preis für das beste Kinderstück erhalten. Sein Monolog „Schlafen Fische?“ handelt vom Tod eines Kindes. Es sei dem 1970 geborenen Raschke gelungen, „die Geschichte in einem Ton zu erzählen, der berührt, ohne auf die Tränendrüse zu drücken“, lobte die Jury. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben