NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Intendant Fleck verlässt

Bundeskunsthalle



Der in die Kritik geratene Intendant der Bundeskunsthalle in Bonn, Robert Fleck, wird das Haus Ende 2013 verlassen. Wie ein Sprecher von Kulturstaatsminister Bernd Neumann mitteilte, wird Flecks Vertrag „im gegenseitigen Einvernehmen“ nicht verlängert. Fleck, der das mit sechs Millionen Euro vom Bund subventionierte Haus seit 2008 leitet, war zuletzt durch eine Ausstellung mit Werken von Anselm Kiefer in die Kritik geraten, die ausschließlich aus der Kollektion des umstrittenen Sammlers Hans Grothe bestückt ist. Die „Süddeutsche Zeitung“ nannte die Schau „skandalös“, weil sie den Sammler Hans Grothe protegiere; auch die „FAZ“ übte harsche Kritik. dpa/Tsp

240 000 Besucher: Deutsche Oper

verzeichnet Besucherrekord

Die Deutsche Oper meldet einen Rekord für die zu Ende gehende Spielzeit. Von September bis Juni zählte das Haus in 195 Vorstellungen 240 672 Besucher, was einer Auslastung von 80,5 Prozent entspricht, der höchsten seit 2004. Spitzenreiter waren „Don Carlo“ (97,2 Prozent), „Die Perlenfischer“ (95,2) und Wagners „Ring“ mit 93,3 Prozent. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar