NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Neuer Roman des Nobelpreisträgers J. M. Coetzee angekündigt

Mit „Summertime“ veröffentlichte er 2009 den letzten Teil einer autobiografisch inspirierten Trilogie. Nun ist für das Frühjahr 2013 im Londoner Verlag Harvill Secker ein neuer Roman des südafrikanischen Literaturnobelpreisträgers J. M. Coetzee, Jahrgang 1940, angekündigt. „The Childhood of Jesus“ erzählt, Amazon zufolge, von einem einem Mann und einem Jungen, die nach langer Seefahrt in einem neuen Land ankommen. Dort finden sie Unterschlupf in einem Wüstenlager unter und erhalten die Namen Simon und David. Der Roman, der von harter körperlicher Arbeit und einer Muttersuche erzählt, nimmt angeblich Motive des Frühwerks auf und transponiert sie in einen neuen Kontext. Auf Deutsch erscheint das Buch bei S. Fischer. Tsp

Andreas Altmann erhält Preis des sächsischen Kunstministeriums

Der Lyriker Andreas Altmann erhält den mit 5500 Euro dotierten Literaturpreis des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Mit Altmann werde ein sächsischer Autor geehrt, der sich durch die Kontinuität und Authentizität seines Schaffens im gesamten deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht habe, heißt es in der Begründung. Als Herausgeber der Anthologie „Es gibt eine andere Welt“ habe er „ein Standardwerk heutigen Dichtens in Sachsen“ vorgelegt. Altmann – nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Reiseschriftsteller aus Altötting – wurde 1963 in Hainichen geboren und hat bis heute sieben Gedichtbände herausgebracht. Zuletzt erschien von ihm im Leipziger Verlag Poetenladen die Sammlung „Das zweite Meer“. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben