NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hermann-Kesten-Preis für weißrussische Journalistin



Die weißrussische Journalistin Irina Khalip erhält den Hermann-Kesten-Preis 2012 des P.E.N.-Zentrums Deutschland. Die für ihre engagierten Reportagen bekannte Korrespondentin der in Minsk erscheinenden „Nowaja Gazeta“ werde bei ihrem Kampf um Menschenrechte politisch verfolgt und müsse ins Gefängnis, so das P.E.N.-Zentrum. KNA

Kulturverwaltung erwirbt Werke

von Berliner Künstlern

Die Senatskulturverwaltung hat aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie zeitgenössische Werke von 21 Berliner Künstlern in Höhe von 250 000 Euro erworben. Die Werke wurden den Berliner Sammlungen für zeitgenössische Kunst übergeben, die über keine eigenen Ankaufsetats verfügen. Ansonsten haben sie keine Chance für Erwerbungen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar