NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hollywood-Schauspieler

Michael Clarke Duncan gestorben

Der schwarze Hollywood-Schauspieler Michael Clarke Duncan, der als gutmütiger Todeszellenhäftling in dem Drama „The Green Mile“ bekannt wurde, ist tot. Das berichtete das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“. Duncan hatte Mitte Juli einen Herzinfarkt erlitten, von dem er sich nicht mehr erholte. Er starb am Montag in einem Krankenhaus in Los Angeles. Duncan wurde nur 54 Jahre alt. Die Rolle des zum Tode verurteilten Häftlings John Coffey in „The Green Mile“ brachte ihm im Jahr 2000 eine Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller ein. Seiner Körpergröße wegen wurde der schwergewichtige Schauspieler oft als Kämpfer und Leibwächter eingesetzt. Er spielte in Filmen wie „Armageddon – Das jüngste Gericht“, „Planet der Affen“ und „Sin City“ mit. dpa

Maria Furtwängler steht erstmals auf einer Theaterbühne – in Berlin

„Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler (45) gibt in Berlin ihr Theaterdebüt. In „Gerüchte ... Gerüchte ...“ steht die Schauspielerin ab 13. Januar 2013 auf der Bühne des Theaters am Kurfürstendamm, wie das Berliner Theater mitteilte. In Neil Simons Farce begegnen sich acht Menschen anlässlich des zehnten Hochzeitstages eines Bürgermeisters auf glattem gesellschaftlichem Parkett. An der Seite von Furtwängler spielen unter anderem Pasquale Aleardi, Julia Bremermann, Nicole Marischka, Ivan Vrgoc und Urs Stämpfli. Regie führt der New Yorker Regisseur Adrian Castilla. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben