NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Michael Naumann wird Mediator

im Streit um Suhrkamp

Der frühere Kulturstaatsminister Michael Naumann soll nach einem Bericht der FAZ im Suhrkamp-Streit vermitteln. Die Familienstiftung habe Naumann zum Mediator bestellt. Dem Minderheitsgesellschafter Hans Barlach liege ein Gesprächsangebot der Familienstiftung und der Geschäftsführung des Suhrkamp Verlags vor. Naumann erklärte, er wolle ein Gespräch zwischen den Parteien ermöglichen. „Niemand will, dass der Verlag liquidiert wird, wie es das Gesellschaftsrecht vorsieht“, sagte er. Die bisherige Suhrkamp-Geschäftsführerin Ulla Unseld-Berkéwicz hält über eine Familienstiftung 61 Prozent des Suhrkamp Verlags. Barlach war 2006 gegen ihren Willen in das Unternehmen eingestiegen und betreibt in verschiedenen Verfahren die Ablösung der Verlegerin. dpa

Berlinale zeigt Filme

mit Isabella Rossellini und Lili Taylor

Die Berliner Filmfestspiele haben die ersten 15 Filme für die Wettbewerbe Generation Kplus und Generation 14plus der 63. Berlinale (7. bis 17. Februar 2013) bekannt gegeben. In „The Zigzag Kid“ von Vincent Bal treten Isabella Rossellini und Burghart Klaußner auf. US-Schauspielerin Lili Taylor ist in „The Cold Lands“ von Tom Gilroy zu sehen. Deutschland ist bislang mit zwei Produktionen im Generation-Programm dabei: mit „Kopfüber“ von Bernd Sahling und dem Dokumentarfilm „Ödland – Damit keiner das so mitbemerkt“ von Anne Kodura. dpa/Tsp



Öffentliche Kulturausgaben

steigen auf neun Milliarden

Neun Milliarden Euro haben sich Bund, Länder und Gemeinden im Jahr 2009 die Kultur kosten lassen und damit vor allem Bühnen, Museen und Bibliotheken finanziert. Das berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in seinem Kulturfinanzbericht 2012. Im Vergleich zum Jahr 2008 seien die Ausgaben um 2,8 Prozent gewachsen. Damit setze sich der Trend steigender Kulturaufwendungen seit 2006 fort. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar