NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner Art Week wird

2013 fortgesetzt



Die Berliner Art Week geht vom 17. bis 22. September 2013 in die zweite Runde. Die Hauptstadt habe mit der Woche eine bedeutende Veranstaltung im internationalen Kunstkalender für Sammler, Künstler und Kunstinstitutionen geschaffen, so die Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer. Gemeinsam mit Kulturstaatssekretär André Schmitz hatte sie sich mit den Messen, Museen und Kunsthäusern der Stadt auf eine Fortsetzung geeinigt. Die Neue Nationalgalerie, die Kunst-Werke und die Berlinische Galerie werden in dieser Zeit eine gemeinsame Ausstellung präsentieren. Tsp

Vatikan will Besucher vor Betreten der Sixtinischen Kapelle säubern

Der Vatikan will im kommenden Jahr die täglich bis zu 20 000 Besucher der Sixtinischen Kapelle von Staub, Schmutz und Schweiß befreien, bevor sie die Fresken besichtigen. Das hat der Direktor der Vatikanischen Museen, Antonio Paolucci, angekündigt. Die letzten hundert Meter vor dem Eingang sollen mit einem Teppich ausgelegt werden, der die Schuhe der Besucher säubert. Außerdem wird eine Absaugeinrichtung installiert, um die Kleidung vom Staub zu reinigen, und die Raumtemperatur heruntergefahren, um Körperwärme und -feuchtigkeit zu reduzieren. Die Masse der Besucher schädigt die weltberühmten Fresken. dpa



Bluesmusiker Jimmy McCracklin

in San Francisco gestorben

Der Pianist und Bluesmusiker Jimmy McCracklin ist in San Pablo, einem Vorort von San Francisco, im Alter von 91 Jahren gestorben. Nachdem er seinen Song „The Walk“ Ende der fünfziger Jahre im Fernsehen spielen durfte, wurde er landesweit – auch einem weißen Publikum – bekannt. „The Walk“ wurde sein größter Hit und zahlreich kopiert. Bob Dylan bezeichnete McCracklin einmal als einen seiner Lieblingskünstler. Nach eigenen Angaben hat McCracklin rund 1000 Songs geschrieben, von denen nur noch „Tramp“ ein Hit wurde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben