NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zweifel am Wiedereröffnungstermin

für die Staatsoper



Anscheinend gibt es im Senat inzwischen Zweifel daran, dass der zuletzt genannte Wiedereröffnungstermin der sanierten Staatsoper im Oktober 2015 gehalten werden kann. Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) bezeichnete am Donnerstagnachmittag im Berliner Abgeordnetenhaus den Terminplan als „äußerst kritisch“. „Bei den Bauarbeiten sind alle Zeitpuffer aufgebraucht“, sagte Müller. Dabei seien auch die finanziellen Auswirkungen „noch nicht absehbar“. Wie beim Flughafen BER war auch bei der Staatsoper bereits mehrmals der Eröffnungstermin verschoben worden. sik



Neuer Intendant für die Kunst- und Ausstellungshalle der BRD

Rein Wolfs wird neuer Intendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. Der künstlerische Leiter des Friedericianums in Kassel folgt damit ab März auf Robert Fleck, der seinen Posten in Bonn nach massiver Kritik vorzeitig im Herbst 2012 aufgegeben hat. Wolfs, der das Migros-Museums in Zürich mitgründete und ab 2001 als Kurator am Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen tätig war, gilt als Experte für zeitgenössische Kunst. 2008 wechselte der gebürtige Niederländer nach Kassel, der Vertrag des 52-Jährigen gilt eigentlich noch vier Jahre. Doch die Bundeskunsthalle braucht dringend einen Intendanten, der den Ruf der Institution wiederherstellt. „Rein Wolfs ist eine Persönlichkeit, die internationale Beziehungen mitbringt und sich zugleich im deutschen Ausstellungsbetrieb profiliert hat“, sagte Kulturstaatsminister Bernd Neumann. Schon Flecks Vorgänger Wenzel Jacob hatte das Haus 2007 vorzeitig verlassen müssen, Nachfolger Christoph Vitali blieb nur ein Jahr. cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar