NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Preise für deutsche Filme beim Sundance-Festival in Utah



Filmemacher aus Deutschland waren beim Sundance-Festival in Park City (Utah) erfolgreich. Tinatin Gurchiani von der Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ erhielt für die deutsch-georgische Dokumentation „Maschine, die alles verschwinden lässt“ einen Regiepreis. Der mit deutscher Beteiligung gedrehte Spielfilm „Circles“ gewann den Sonderpreis der Sundance-Jury für Dramen aus aller Welt. Und die Darmstädterin Eva Weber bekam für „Let the Northern Lights Erase Your Name“ einen mit 10 000 Dollar dotierten Förderpreis. Sundance gilt als weltweit bedeutendstes Filmfest für Produktionen, die unabhängig von Hollywood gedreht werden. dpa

Liao Yiwu: Westen verharmlost Chinas Missstände

Der chinesische Dissident und Autor Liao Yiwu hat die Mitverantwortung des Westens an den Missständen in China betont. „Die chinesische Gewaltherrschaft und die freie westliche Welt sind untrennbar miteinander verbunden“, sagte der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels in seiner Rede zur Eröffnung der Lessing-Tage in Hamburg. Liao Yiwu war in China vier Jahre inhaftiert. Seit seiner Flucht 2011 lebt er in Berlin. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben