NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Camerata Bachiensis gewinnt Telemann-Wettbewerb in Magdeburg



Zum Abschluss des siebten Internationalen Telemann-Wettbewerbs in Magdeburg hat die Jury am Samstag über die Vergabe der Auszeichnungen entschieden. Die mit insgesamt 16 500 Euro dotierten Preise gehen an vier Nachwuchs-Ensembles und den französischen Cembalisten Jean-Christophe Dijoux. Der erste Preis in Höhe von 7500 Euro geht an das Ensemble Camerata Bachiensis mit fünf jungen Musikern aus Italien, Polen und Deutschland. Den mit 5000 Euro dotierten zweiten Preis erhält die Gruppe Matís, der Künstler aus Südkorea, Spanien und der Schweiz angehören. Der einwöchige Wettbewerb unter dem Motto „Make it to the top“ (deutsch: „Bring es bis an die Spitze“) richtete sich in diesem Jahr an Kammermusikgruppen. Die Preise werden am heutigen Sonntag verliehen. epd

Robert Redfords Synchronsprecher

Rolf Schult gestorben

Er war die deutsche Stimme von Robert Redford, Anthony Hopkins und Clint Eastwood – jetzt ist Rolf Schult für immer verstummt. Der Synchronsprecher sei bereits am Mittwoch mit 85 Jahren in München gestorben, bestätigte sein Sohn Christian Schult am Freitag einen Bericht der Münchner „Abendzeitung“. Rolf Schult absolvierte ein Ausbildung an der Schauspielschule Hannover und hatte danach verschiedene Engagements an Theatern. Bekannt wurde aber seine Stimme seit den 1960er Jahren: Er vertonte Redford in Klassikern wie „Butch Cassidy und Sundance Kid“, „Der Clou“ oder „Die Unbestechlichen“, Hopkins unter anderem in dem Schocker „Das Schweigen der Lämmer“. Auch Donald Sutherland („Klute“) oder „Star Trek“-Kommandant Patrick Stewart lieh er die Stimme.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar