NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kulturprojekt „Dekalog heute“

zum Reformationsjubiläum 2017

Bis zum 500-Jahr-Jubiläum der Reformation 2017 sind in Berlin zahlreiche Veranstaltungen geplant, Ausstellungen, Lesungen, zehn Auftragskompositionen und ein zehnteiliger Filmwettbewerb. Zum Auftakt der Reihe „Dekalog heute“ sagten die Veranstalter – die katholische GuardiniStiftung und die evangelische Stiftung Sankt Matthäus – in der Neuen Nationalgalerie, die Zehn Gebote seien bis heute ein Orientierungsmaßstab für gute Lebensführung. So hob Altbischof Wolfgang Huber hervor, dass etwa das Gebot zur Heiligung des Feiertags im Sonntagsschutz Einzug in die Rechtsordnung gefunden habe. Ab 30. 4. gibt es in der Guardini-Galerie (Askanischer Platz 4) zehn Einzelausstellungen mit Begleitprogramm zu je einem Gebot „in Martin Luthers Lesart“. Bereits am 20. 4. beginnt das Musikprogramm in der Matthäus-Kirche. Infos: www.stiftung-stmatthaeus.de. KNA/Tsp

Christoph Waltz inszeniert

„Rosenkavalier“ in Antwerpen

Der zweifache Oscargewinner Christoph Waltz (56) inszeniert seine erste Oper und führt bei Richard Strauss’ „Rosenkavalier“ an der Vlaamse Opera in Antwerpen Regie. „Ein Experiment“, nennt der gebürtige Wiener sein Debüt in der „FAZ“. Der Schauspieler hatte bereits in Kino und Theater Regie geführt. Premiere ist am 15. Dezember, die musikalische Leitung übernimmt Dmitri Jurowski. Zu den Gesangssolisten gehören Christiane Karg (Sophie), Maria Bengtsson (Marschallin), Stella Doufexis (Oktavian) und Albert Pesendorfer (Baron Ochs). 2016 wandert die Produktion ins Royal Opera House Covent Garden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben