NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Deutsche Kinemathek verleiht

künftig alle DDR-Kinofilme



Die Stiftung Deutsche Kinemathek hat künftig das alleinige Recht zum Verleih aller in der DDR produzierten Kinofilme. Ein entsprechender Kooperationsvertrag soll zum 1. Oktober in Kraft treten, teilt die Defa-Stiftung mit. Damit wird das Filmarchiv den exklusiven weltweiten Verleih und das Vorführrecht der rund 7500 Filme übernehmen, die in den Babelsberger Defa-Studios von 1946 bis 1990 produziert wurden. Alle sonstigen Rechte am Defa-Filmstock, etwa die TV-Vermarktung, bleiben beim kommerziellen Progress-Filmverleih. epd

Carlsen Verlag hat keine Rechte

an neuem Rowling-Roman

Der Hamburger Carlsen Verlag, der die „Harry Potter“-Saga von J.K. Rowling nach Deutschland holte, ist vom neuen, unter dem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlichten Roman der britischen Autorin, „The Cuckoo’s Calling“ (Tsp. vom 15. Juli), überrascht worden. „Da die Enthüllung des Pseudonyms frisch ist, sind die Rechte an der Veröffentlichung des Romans auf Deutsch eventuell schon vergeben. Dann wären wir nicht dabei“, teilte der Verlag am Montag mit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar