NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Staatsanwalt legt Rechtsmittel gegen Meese-Urteil ein

Für den Künstler Jonathan Meese ist der Kasseler Rechtsstreit um einen verbotenen Hitlergruß auch nach dem Freispruch noch nicht zu Ende. Die Staatsanwaltschaft hat Rechtsmittel gegen das Urteil des Amtsgerichts vom 14. August eingelegt. Sie bleibt laut Staatsanwalt Götz Wied dabei, dass eine Straftat vorliege. Das Rechtsmittel wurde eingelegt, um die gesetzliche Frist von einer Woche zu wahren. Sobald das schriftliche Urteil vorliegt, will die Behörde entscheiden, ob sie in Revision geht oder Berufung einlegt. Im Falle einer Berufung käme es zu einer Neuauflage des Prozesses. Bei einer Revision wird überprüft, ob das Gericht Fehler gemacht hat. Theoretisch kann das Rechtsmittel auch zurückgezogen werden. dpa

Schlosspark Theater stellt Spielplan für die Saison 2013/14 vor

Das Steglitzer Schlosspark Theater eröffnet die Spielzeit 2013/14 am 7. September mit einer Eigenproduktion: der Uraufführung „Einsteins Verrat“ von Eric-Emmanuel Schmitt. Matthias Freihof übernimmt die Titelrolle. Hausherr Dieter Hallervorden steht im November in „Sonny Boys“ von Neil Simon auf der Bühne. Kommenden Sommer wird Hallervorden Regie führen in „Mein bester Freund“ mit Désirée Nick. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar