NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sammlerpaar Pietzsch schenkt Dresden Oelze-Gemälde

Das Berliner Sammlerehepaar Ulla und Heiner Pietzsch hat der Stadt Dresden ein Hauptwerk des Malers Richard Oelze (1900–1980) geschenkt. Das 1958 entstandene Gemälde „Ort, an den man sich erinnern möchte“ wurde am Freitag in der Städtischen Galerie übergeben, wo es dauerhaft ausgestellt werden soll. Der 83-jährige Pietzsch, gebürtiger Dresdner, hatte in der Vergangenheit dem Dresdner Albertinum bereits mehrere Kunstwerke überlassen. Dem Land Berlin sagte er seine wertvolle Surrealisten-Sammlung zu.dpa

Sammlerin Goetz schenkt Bayern

ihr Museum mit Videokunst

Die Sammlerin Ingvild Goetz schenkt dem Freistaat ihre wertvolle Sammlung – und ihr Münchner Museum gleich dazu. Die Sammlung Goetz ist mit rund 5000 Werken eine der größten privaten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt auf Videokunst. Noch in diesem Jahr soll der Freistaat weite Teile der Sammlung und die Ausstellungsräume bekommen. dpa

Antike Hauptstadt der Thraker

in Bulgarien entdeckt

Archäologen haben in Bulgarien die Hauptstadt des antiken thrakischen Stammes der Odryssen entdeckt. Das bestätigte anhand aktueller Funde der Direktor des Geschichtsmuseums in Sofia, Boschidar Dimitrow. Die Hauptstadt des größten Thraker-Stammes der Odryssen liegt demnach auf dem Gipfel Kosi Gramadi im Mittelgebirge Sredna Gora.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben